Die Andreasstiftung ist die Kirchliche Stiftung der Evangelischen Andreas-Kirchengemeinde Niederhöchstadt.

Sie hat den Zweck, die Arbeit der Kirchengemeinde langfristig zu unterstützen und zu fördern.

Die Angebote der Andreasgemeinde richten sich in erster Linie an die Bürger und Familien in Niederhöchstadt, wirken aber auch darüber hinaus in die Nachbarorte und das Rhein-Main-Gebiet.

Die Andreasstiftung fördert nach ihrer Satzung ausdrücklich auch ökumenische und kulturelle Projekte der Gemeinde, die das Leben in Niederhöchstadt bereichern, sie versteht sich als Stiftung nicht nur für die Kirchen- sondern auch für die Ortsgemeinde.

Die Stiftung bietet Ihnen die Möglichkeit, Anliegen der Andreasgemeinde, die auch Ihnen wichtig sind, finanziell langfristig mit den Erträgen aus sicher angelegtem Kapital zu unterstützen. Der Stiftungsvorstand berät Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Die Andreasstiftung ist das nachhaltigste Finanzierungsinstrument der Andreasgemeinde.

Das hier angelegte Kapital liegt fest und bringt Jahr für Jahr regelmäßige, kalkulierbare Einnahmen. Zweck der Stiftung ist es vor allem, dem prognostizierten Einbruch der Kirchensteuermittel um 50% bis zum Jahr 2030 gegenzusteuern. Wir möchten darüber hinaus aber auch neue Bereiche einer zukunftsfähigen Gemeindearbeit erschließen. Die Stiftung wurde im Jahr 2009 mit einem Startkapital von 200.000 Euro gegründet. Bis zum Jahr 2030 benötigen wir 1 Million Euro Zustiftungen (Spenden in das festliegende Kapital der Stiftung) um die zu erwartenden Rückgänge bei der Kirchensteuer zu kompensieren. Je mehr diese Summe übertroffen wird, desto mehr kann darüber hinaus finanziert werden. Eine Zustiftung ist ab der Summe von 3.000 Euro möglich.

Kontakt und Mitglieder der Andreasstiftung

Weitere Informationen zur Andreasstiftung erhalten Sie gerne persönlich. Oder laden Sie sich einfach den Flyer der Andreasstiftung herunter.

Andreasstiftung
Langer Weg 2
65760 Eschborn-Niederhöchstadt
vorstand@andreasstiftung.de
www.andreasstiftung.de

Der Vorstand der Andreasstiftung: Pfarrer Karsten Böhm, Dr. Cornelia Köstlin-Göbel, Manuela Neef-Krakau, Michael Kraft (v.l.n.r.)