Der Kirchenvorstand (KV) der Andreasgemeinde

Der Kirchenvorstand der Andreasgemeinde ist seit September 2015 im Amt. Er besteht aus den folgenden Mitgliedern:

  • Roselind Albrand
  • Thomas Barz
  • Tobias Beckmann (Vorsitz 2016/2017)
  • Pfarrer Karsten Böhm (2. Vorsitzender)
  • Simon Grossner
  • Dr. Cornelia Köstlin-Göbel (Vorsitz 2015/2016)
  • Martin Liebetanz
  • Annalena Maurer
  • Stefanie Pröhle
  • Nils Rosenfeld
  • Bea Sternberg
  • Edith Tilly
  • Dr. Wilfried Weiß

Die Mitglieder des Kirchenvorstands werden von der Gemeinde für eine Amtszeit von 6 Jahren gewählt. Ständige Gäste ohne Stimmrecht in Kirchenvorstandssitzungen sind die pastoralen Leiter der Gemeinde (Kai S. Scheunemann, Fabian J. Witmer).

Gemeindeleitung der Andreasgemeinde

Kirchenvorstand und hauptamtliche Mitarbeiter

Damit der Kirchenvorstand (KV) sich auf seine eigentliche Rolle, die geistliche Führung und Verantwortung für die Gemeinde, konzentrieren kann und dabei auch die richtigen Entscheidungen zur Ausrichtung der Gemeinde trifft, hat er zu seiner Unterstützung zwei wesentliche Gremien eingerichtet:

  • Die Gemeindeleitung (GL), die sich aus dem Kirchenvorstand selbst, den pastoralen Mitarbeitenden, den pastoralen Leitern und Vertretern der Finanzorgane (Gemeindeaufbauverein (GAV), Freunde und Förderer, Andreasstiftung, Finanzteam) der Gemeinde zusammensetzt
  • und die Operative Leitung (OL), bestehend aus unseren drei Pastoralen Leitern (Pfarrer Karsten Böhm, Kai Scheunemann und Fabian J. Witmer).

Der Kirchenvorstand trägt natürlich als alleiniges zentrales Organ die Gesamtverantwortung für die Gemeinde und trifft alle relevanten Entscheidungen, stützt sich dabei aber auf das Gremium der Gemeindeleitung. Dieser obliegt die normative Leitung der Gemeinde. Sie übt auch die strategische Leitung aus, erstellt die Gemeindestrategie und setzt den Rahmen für die Planung des Gemeindehaushalts. So ist sichergestellt, dass bei den strategischen Entscheidungen des Kirchenvorstandes die Vertreter aller Bereiche gehört und deren Meinungen und Beiträge angemessen berücksichtigt werden können.

Die Umsetzung der in der Gemeindeleitung unter seiner Verantwortung entwickelten Strategie hat der Kirchenvorstand an die Operative Leitung delegiert. Diese überführt die strategische Planung unter Beachtung der normativen Ausrichtung der Gemeinde ins Alltagsgeschäft. Dieses Organigramm (Stand Juni 2015) beschreibt die Zuordnung der Verantwortlichkeiten innerhalb der operativen Leitung und der hauptamtlichen Mitarbeiter.

Kontakt zum Kirchenvorstand können Sie über das Gemeindebüro und den jeweiligen Kirchenvorstandsvorsitzenden der Periode herstellen.