Zurück

Für Kurzentschlossene: Ausbildungskurs Senioren- und DemenzbegleiterInnen 2019

Demenzzentrum

Die Demenz ist keine gesellschaftliche Randerscheinung. Immer mehr pflegende Angehörige von demenziell erkrankten Menschen kommen in unsere Beratung und Gesprächskreise, um sich Rat und Unterstützung zu holen. Dabei geht es häufig um die Frage, wer den an Demenz Erkrankten in Zeiten der Abwesenheit der Betreuungsperson betreuen und fachlich qualifiziert begleiten kann.

Eine kompetente Begleitung und Entlastung der Angehörigen bedarf der qualifizierten Ausbildung. Diese bieten die Evangelische Andreasgemeinde Niederhöchstadt und die Evangelische Kirchengemeinde Eschborn auch in diesem Jahr wieder an. Zu den verschiedenen Themen, wie die Vermittlung von Basiswissen zum Krankheitsbild der Demenz, werden u.a. Schulungseinheiten zur Kommunikation mit kognitiv eingeschränkten Personen, Methoden der Biografiearbeit, der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und medizinische Aspekte der Begleitung vermittelt. Dafür kommen Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Berufsgruppen zum Einsatz.

Der Kurs steht allen interessierten Menschen mit einem großen Herz für alte und kranke Menschen offen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für bereits im Ehrenamt der Seniorenbegleitung Tätige ist der Kurs kostenfrei.

Stattfinden wird die Ausbildung in der Evangelischen Andreasgemeinde, Langer Weg 2, 65760 Eschborn-Niederhöchstadt. Wir beginnen mit einem Einführungstag am Samstag, den 31. August von 10.00 bis 16.00 Uhr. Fortgesetzt wird die Schulung an fünf Donnerstagen in Folge von 17.30 bis 20.30 Uhr.

Informationen zum Kurs erhalten Sie von Dr. Waltraud Kraft (06173-998761 oder kraft@andreasgemeinde.de) oder von Anja Mahne (06196-93148-57 oder senioren@eschbornhaus.de)